Zwangsversteigerung alle Einheiten eines Wohnanwesens

Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am 10.01.2018 um 10:30 Uhr folgender Grundbesitz, im Raum 101, Sitzungssaal, im Amtsgericht Grünstadt, Tiefenthaler Straße 8, 67269 Grünstadt, öffentlich versteigert werden:

Grundbucheintragung:
Eingetragen im Grundbuch von Obrigheim, Miteigentumsanteil verbunden mit Sondereigentum

lfd. Nr. 1, ME-Anteil: 1/4, Sondereigentums-Art: an der Wohnung im Erdgeschoss und dem Speicher im Dachgeschoss, im Aufteilungsplan bezeichnet mit Nr. I, Sondernutzungsrecht: an den PKW-Stellplätzen Aufteilungsplan bezeichnet mit Nr. I, Blatt 765 BV 1,

lfd. Nr. 2, ME-Anteil: 1/4, Sondereigentums-Art: an der Wohnung im Erdgeschoss und Obergeschoss, dem Speicher im Dachgeschoss und der Garage im Erdgeschoss im Aufteilungsplan bezeichnet mit Nr. II, Sondernutzungsrecht: an dem PKW-Stellplatz im Aufteilungsplan bezeichnet mit Nr. II, Blatt 766 BV 1,

lfd. Nr. 3, ME-Anteil: 1/2, Sondereigentums-Art: an der Scheune im Aufteilungsplan bezeichnet mit Nr. III, Sondernutzungsrecht: an dem Garten hinter der Scheune in Richtung Plannummer 87 gelegen, Blatt 767 BV 1,

an Grundstück
Gemarkung Obrigheim, Flur, Flurstück 85/1, Gebäude- und Freifläche, Hauptstraße 19, Größe 616 m².

Lfd. Nr. 1, Objektbeschreibung/Lage (lt. Angabe d. Sachverständigen):
ETW mit ca. 84 m² Wfl. im Vorderhaus, Bj. ca. 1900; Doppelgarage;
Verkehrswert: 73.000,00 €.

Lfd. Nr. 2, Objektbeschreibung/Lage (lt. Angabe d. Sachverständigen):
ETW mit ca. 110 m² Wfl. im Hinterhaus, Bj. ca. 1950;
Verkehrswert: 93.000,00 €.

Lfd. Nr. 3, Objektbeschreibung/Lage (lt. Angabe d. Sachverständigen):
ETW in ehem. Scheune, ca. 50 m² Wfl., Lager, Werkstatt;
Verkehrswert: 43.000,00 €.

HINWEIS DES AMTSGERICHTS VOM 06.11.2017:
Der Gesamtverkehrswert aller drei Objekte beläuft sich auf 209.000,00 €.

» Amtliche Bekanntmachung
Aktenzeichen:
1 K 1/17
Termin:
10.01.2018 um 10:30 Uhr
Objekttyp:
Wohnhaus
Verkehrswert:
209.000,00 €
Wertgrenzen:
gelten
Wertermittlungsstichtag:
27.02.2017
Versteigerungsart:
Zwangsversteigerung
Besichtigung:
Das Objekt konnte vom Gutachter von innen und von außen besichtigt werden.
» Gutachten als PDF

Objektbilder

Objektbeschreibung

Bei den Versteigerungsobjekten handelt es sich um alle Einheiten eines Wohnanwesens.

Die Wohnung Nr. I im Erdgeschoss des Vorderhauses weist eine zweckmäßige Grundrissgestaltung mit einer guten bis ausreichenden Belichtung und Besonnung auf. Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 84 m². Die Räumlichkeiten teilen sich auf in Flur, 2 Zimmer, Küche und Bad und einem teilausgebauten Speicher im Dachgeschoss. Der Wohnung ist das Sondernutzungsrecht an den beiden Pkw-Stellplätzen Nr. I zugeordnet. Tatsächlich sind die zwei Stellplätze durch eine Doppelgarage, Baujahr ca. 1996, ersetzt worden. Der bauliche Zustand ist befriedigend. Es besteht ein Unterhaltungsstau und allgemeiner Renovierungs-/Modernisierungsbedarf. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt eigen genutzt.

Die Wohnung II im Hinterhaus weist eine zweckmäßige Grundrissgestaltung mit einer guten bis ausreichenden Belichtung und Besonnung auf. Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 110 m². Die Räumlichkeiten teilen sich auf in Flur, Wohn-/Esszimmer, Küche und Speisekammer im Erdgeschoss sowie Flur, 2 Kinderzimmer, Schlafzimmer, Gäste-Dusche/WC, Bad/WC und Zugang zum Speicher im Obergeschoss. Zu der Wohnung gehört die Garage im Erdgeschoss, im Aufteilungsplan bezeichnet mit Nr. II. Diese existiert tatsächlich nicht. In dem Bereich befindet sich der Heizraum. Es besteht das Sondernutzungsrecht an dem Pkw-Stellplatz Nr. II. Dieser ist aktuell nicht nutzbar, da sich hier der Zugang (Treppe) zum Dachgeschoss der Scheune befindet. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt vermietet.

Die Wohneinheit in der Scheune, im Aufteilungsplan bezeichnet mit Nr. III, ist im Erdgeschoss teilweise zu Wohnzwecken ausgebaut. Das Objekt weist eine individuelle Grundrissgestaltung mit einer ausreichenden Belichtung und Besonnung auf. Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 50 m². Die Räumlichkeiten teilen sich auf in Flur, Wohn-/Schlafzimmer, Küche, Bad und Vorratsraum sowie Party-/Hobbyraum, Scheunenraum/Unterstand und WC. Es besteht das Sondernutzungsrecht an dem Garten hinter der Scheune in Richtung Plannummer 87 gelegen. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt vermietet.

Gebäudebeschreibung:

Das Anwesen besteht aus einem Vorder-, einem Hinterhaus und einer teilausgebauten Scheune. Das 1-geschossige, ca. 1900 in Massivbauweise errichtete Vorderhaus ist nicht unterkellert und verfügt über ein teilausgebautes Dachgeschoss. Das ca. 1950 in Massivbauweise errichtete Hinterhaus ist 2-geschossig und ebenfalls nicht unterkellert. Der bauliche Zustand ist befriedigend. Es besteht ein Unterhaltungsstau und allgemeiner Renovierung-/Modernisierungsbedarf. Die Scheune wurde ca. 1900 in Massivbauweise errichtet. Der bauliche Zustand ist ausreichend.


Lage

Die Versteigerungsobjekte befinden sich im Ortskern von Obrigheim (ca. 2.600 Einwohner).

Das ebene Grundstück ist unregelmäßig geschnitten. Die Straßenfront beträgt ca. 16 m, die mittlere Tiefe ca. 35 m, insgesamt ca. 616 m². Bei der Erschließungsstraße handelt es sich um die voll ausgebaute L395 mit Durchgangsverkehr. Gehwege sind beidseitig vorhanden. Die Nachbarschaftsbebauung besteht überwiegend aus wohnbaulichen Nutzungen in aufgelockerter 1- bis 2-geschossiger Bauweise.

Geschäfte des täglichen Bedarfs liegen ca. 4 km entfernt. Schulen und Ärzte sowie öffentliche Verkehrsmittel (Bushaltestelle) befinden sich in fußläufiger Entfernung. Die nächsten Autobahnzufahrten zur A61 Worms und zur A6 Grünstadt sind nach ca. 10 bzw. ca. 7 km zu erreichen.


Sonstiges

Diese Zwangsversteigerung weist folgende Besonderheit auf: Das oben beschriebene Objekt wird gemeinsam mit einem oder mehreren anderen Objekten versteigert. Dies ist ersichtlich aus den Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung (siehe oben). Dabei besteht die Möglichkeit, die Versteigerungsobjekte einzeln oder in einem Gesamtgebot zu ersteigern. Das wird sich jedoch erst beim Versteigerungstermin ergeben und vom entsprechenden Rechtspfleger bekannt gegeben. Nähere Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Gericht, dem Gläubiger oder dem vom Gläubiger beauftragten Vertreter/Makler.

Wenn hier kein bzw. nur eines der vorhandenen Gutachten zum Download zur Verfügung gestellt wurde, können alle Gutachten unter dem jeweiligen Aktenzeichen oder beim Amtsgericht eingesehen werden.


Gläubiger(-Vertreter)/ Ansprechpartner:

Allianz Lebensversicherung-AG, Frau Müllenschläder, Tel.: 0711 663-3302, Az.: 954497401


Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Amtsgericht Grünstadt
Tiefenthaler Str. 8
67269 Grünstadt

Telefonauskunft
für Aktenzeichen 1 K: 06359/9351-41
für Aktenzeichen 2 K: 06359/9351-45

Öffnungszeiten Montag bis Freitag 9:00-12:00 Uhr, 2.OG Zi. 202 oder 208

» Infos zum Amtsgericht
» Infos zur Sicherheitsleistung
» Anmeldung von Rechten


Objektdaten:

Aktenzeichen:
1 K 1/17
Termin:
10.01.2018 um 10:30 Uhr
Objekttyp:
Wohnhaus
Verkehrswert:
209.000,00 €
Grundstücksfläche ca.:
616 m²
Objekt Zustand:
befriedigend
Baujahr ca.:
1900, 1950
Etagenanzahl:
1-2
verfügbar:
1 WE eigen genutzt, 2 WE vermietet
Scheune:
Scheune
Garten/-mitbenutzung:
Garten/-mitbenutzung
Garage:
Garage
Stellplatz:
Stellplatz
Bad mit Dusche:
Bad mit Dusche
Bad mit Badwanne:
Bad mit Badwanne
Speicher:
Speicher

Lage:

Adresse
Hauptstraße 19
67283 Obrigheim

Dieses Objekt wird veröffentlicht im Auftrag und im Namen des o. g. Amtsgerichts, des Gläubigers bzw. Gläubigervertreters

(Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr...)