Zwangsversteigerung Einfamilienhaus mit Scheune

Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am 08.11.2018 um 10:00 Uhr folgender Grundbesitz im Raum 110, Sitzungssaal, im Amtsgericht Daun, Berliner Straße 3, 54550 Daun, öffentlich versteigert werden:

Eingetragen im Grundbuch von Pelm

Lfd.Nr. 1, Gemarkung Pelm, Flur 13 Nr. 139/2, Gebäude- und Freifläche Hauptstraße 18, zu 2 m², Blatt 1300 BV 20,
Lfd.Nr. 2, Gemarkung Pelm, Flur 13 Nr. 140/5, Gebäude- und Freifläche Hauptstraße 18, zu 197 m², Blatt 1300 BV 21.
Lfd.Nr. 3, Gemarkung Pelm, Flur 13 Nr. 139/6, Gebäude- und Freifläche Hauptstraße 18, zu 73 m², Blatt 1300 BV 27.

Lfd. Nr. 1,
Objektbeschreibung/Lage (lt. Angabe d. Sachverständigen):
Bebaut mit einer Einfriedungsmauer;
Verkehrswert: 1.100,00 €.

Lfd. Nr. 2,
Objektbeschreibung/Lage (lt. Angabe d. Sachverständigen):
Einfamilienhaus mit Scheune, Denkmalschutz;
Verkehrswert: 125.000,00 €.

Lfd. Nr. 3,
Objektbeschreibung/Lage (lt. Angabe d. Sachverständigen):
unbebautes Grundstück;
Verkehrswert: 3.700,00 €.

» Amtliche Bekanntmachung
Aktenzeichen:
7 K 22/17
Termin:
08.11.2018 um 10:00 Uhr
Objekttyp:
Einfamilienhaus
Verkehrswert:
125.000,00 € und weitere
Wertgrenzen:
gelten
Wertermittlungsstichtag:
05.02.2018
Versteigerungsart:
Zwangsversteigerung
Besichtigung:
Das Objekt konnte vom Gutachter von innen und von außen besichtigt werden.
» Gutachten als PDF

Objektbilder

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit Scheune. Des Weiteren gelangt das Flurstück 139/2 sowie das Flurstück 139/6 zur Versteigerung.

Das Grundstück wurde mit einem vollunterkellerten, zweigeschossigen Einfamilienhaus mit nicht ausgebautem Dachgeschoss sowie mit einer angrenzenden, nicht unterkellerten, ehem. Scheune bebaut. Das nicht ausgebaute Wohnhaus-Dachgeschoss kann als Speicher genutzt werden. Das Erdgeschoss der ehem. Scheune kann z.B. als PKW-Stellplatz, die Zwischendecke (eingeschränkt) zu Abstellzwecken/als Speicher genutzt werden.

Das Ursprungsbaujahr der Gebäude ist unbekannt. Ca. in den Jahren 2003 bis 2005 erfolgten umfangreiche Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen. Bei der Grundrisseinteilung handelt es sich um eine Grundrissanordnung, die heutigen Wohnansprüchen nicht entspricht. Die Beleuchtung und Belüftung zeigt sich gut.

Das Wohnhaus befindet sich in einem noch durchschnittlichen baulichen Unterhaltungs- und Pflegezustand. Es sind Bauschäden und Baumängel vorhanden. Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 117,43 m² teilen sich auf in:

Kellergeschoss: (Gewölbe-)Kellerraum 1, Kellerraum 2, Kellerraum 3.
Erdgeschoss, ca. 58,77 m²: Küche, Durchgangs-Zimmer 1, Zimmer 2, Flur, Gäste-WC, Abstellraum.
Obergeschoss, ca. 58,66 m²: Flur, Abstellraum, Zimmer 1, Zimmer 2, Bad.
Dachgeschoss: Speicher.

Ehem. Scheune:
Die ehem. Scheune befindet sich in einem noch durchschnittlichen baulichen Unterhaltungs- und Pflegezustand.

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt leer stehend.


Ausstattung

Fenster: Holzfenster.
Heizung: erdgasbefeuerte Warmwasserzentralheizung.
Dach: Krüppelwalmdach mit Schiefereindeckung und Schneefanggitter.
Warmwasserversorgung: über die Heizung (separater Warmwasserspeicher).


Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich im Ortskern von Pelm.

Das unregelmäßig geschnittene Grundstück liegt an der Straßenecke von der "Hauptstraße" und einem Stichweg. Die "Hauptstraße" ist als wenig befahrene Ortsdurchgangsstraße anzusprechen. Der Stichweg ist als wenig befahrene Anliegerstraße anzusprechen. Es handelt sich um eine durchschnittliche Wohnlage.

Die umliegende Bebauung setzt sich aus Einfamilienhäusern in offener Bauweise, vereinzelt mit gewerblicher Nutzung im Erdgeschoss, zusammen. Weiterhin ist unmittelbar nordöstlich der zu bewertenden Grundstücke die Kirche von Pelm gelegen.

Eine Bushaltestelle ist unmittelbar vor dem zu bewertenden Wohnhaus gelegen. Ein Kindergarten ist in Pelm vorhanden. Grundschule, Realschule plus und Gymnasium können in Gerolstein besucht werden. Umfangreiche Einkaufsmöglichkeiten sind in Gerolstein (ca. 3 km) vorhanden.


Sonstiges

Diese Zwangsversteigerung weist folgende Besonderheit auf: Das oben beschriebene Objekt wird gemeinsam mit einem oder mehreren anderen Objekten versteigert. Dies ist ersichtlich aus den Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung (siehe oben). Dabei besteht die Möglichkeit, die Versteigerungsobjekte einzeln oder in einem Gesamtgebot zu ersteigern. Das wird sich jedoch erst beim Versteigerungstermin ergeben und vom Rechtspfleger bekannt gegeben. Nähere Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Gericht, dem Gläubiger oder dem vom Gläubiger beauftragten Vertreter/Makler.

Wenn hier kein bzw. nur eines der vorhandenen Gutachten zum Download zur Verfügung gestellt wurde, können alle Gutachten unter dem jeweiligen Aktenzeichen oder beim Amtsgericht eingesehen werden.


Gläubiger(-Vertreter)/ Ansprechpartner:

keine Angabe


Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Amtsgericht Daun
Berliner Str. 3
54550 Daun

Telefon: 06592/18-424
Sprechzeiten: Mo. - Fr. 9:00 bis 12:00 Uhr.

In dringenden Fällen außerhalb dieser Zeiten:
Telefon 06592/18-0
Mo. - Fr. bis 12:00 Uhr und
Mo., Di., Do. von 13:30 - 15:30 Uhr.

» Infos zum Amtsgericht
» Infos zur Sicherheitsleistung
» Anmeldung von Rechten


Objektdaten:

Aktenzeichen:
7 K 22/17
Termin:
08.11.2018 um 10:00 Uhr
Objekttyp:
Einfamilienhaus
Verkehrswert:
125.000,00 € und weitere
Wohnfläche ca.:
117,43 m²
Grundstücksfläche ca.:
197 m²
Etagenanzahl:
2
Heizungsart:
Zentralheizung
verfügbar:
leer stehend
denkmalgeschützt:
denkmalgeschützt
Scheune:
Scheune
Keller:
Keller

Lage:

Adresse
Hauptstraße 18
54570 Pelm

Dieses Objekt wird veröffentlicht im Auftrag und im Namen des o. g. Amtsgerichts, des Gläubigers bzw. Gläubigervertreters

(Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr...)