Zwangsversteigerung Einfamilienhaus

Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am 23.04.2021 um 09:00 Uhr folgender Grundbesitz im Amtsgericht Zweibrücken, Herzogstraße 2, 66482 Zweibrücken, Sitzungssaal 2, öffentlich versteigert werden:

Lfd. Nr. 1 und 2 - Objektbeschreibung/Lage (lt. Angabe d. Sachverständigen):
Grundstück bebaut mit einem freistehenden, ein- bzw. zweigeschossigen Einfamilienhaus mit Garage.
Verkehrswert: je 100.500.00 € insgesamt 201.000,00 €

Lfd. Nr. 3 und 4 - Objektbeschreibung/Lage (lt- Angabe d Sachverständigen):
Bauland; unbebaut
Verkehrswert: je 456,00 € insgesamt 912,00 €

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung unter folgendem Link:

» Amtliche Bekanntmachung
Aktenzeichen:
1 K 9/20
Termin:
23.04.2021 um 09:00 Uhr
Objekttyp:
Einfamilienhaus
Verkehrswert:
201.000,00 € und weitere
Wertgrenzen:
gelten
Wertermittlungsstichtag:
10.09.2020
Versteigerungsart:
Zwangsversteigerung
Besichtigung:
Das Objekt konnte vom Gutachter von innen und von außen besichtigt werden.
» Gutachten als PDF

Objektbilder

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus. Des Weiteren gelangt ein unbebautes Grundstück zur Versteigerung (Flurstück 3146/4).

Das 1-geschossige, zur Straßenseite 2-geschossige Wohnhaus wurde ca. 1983 in massiver Bauweise errichtet. Das Dachgeschoss ist in Teilen zu Wohnzwecken ausgebaut, die Kellerräume zur Straßenseite sind ebenfalls wohnbaulich ausgebaut. An das Wohnhaus hat man eine Garage mit darüber liegendem Wintergarten angebaut. Die individuelle Grundrissgestaltung bietet eine gute bis ausreichende Belichtung und Besonnung. Der bauliche Zustand ist dem Baujahr entsprechend.

Die Räumlichkeiten mit einer Gesamtwohnfläche von ca. 230 m² teilen sich auf in:

Keller/Erdgeschoss: ausgebaute Räume: Eingangsdiele mit Treppenhausflur, 1 Zimmer, Bad // Kellerräume: 3 Abstellräume, Zwischenflur, Heizungsraum, Hauswirtschaftsraum.
Erd- zur Straßenseite Obergeschoss: Treppenhausflur, Diele mit Ausgang zum Grundstück, Wohnküche mit Esszimmer, 2 Kinderzimmer, Bad, Wohnzimmer mit offener Galerie und Zugang zum Wintergarten über der Garage - vom Wohnzimmer führt eine Wendeltreppe zur Galerie.
Dachgeschoss: Galerie mit offenem Arbeitszimmer, Abstellraum, Ankleide, Schlafzimmer.

Die Garage stammt ebenfalls aus dem Jahr 1983, sie hat Holz-Fenster-Elemente mit Doppelverglasung, 2 Fenster Kunststoff mit Isolierverglasung, Laminatbelag, 2 Flachheizkörper mit Thermostatventilen. Pultdach, Eindeckung mit Trapezblechen.

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt eigen genutzt.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2021


Ausstattung

Fenster: EG/OG/DG: Kunststoff-Fenster mit Isolierverglasung aus dem Baujahr, Treppenhausflur/Diele mit Glasbausteinen; Rollläden aus Kunststoff // KG/EG: Kunststoff-Fenster mit Isolierverglasung aus dem Baujahr // Kellerräume: Hauswirtschaftsraum Kunststoff-Fenster mit Isolier-Verglasung und Lichtschächten, Kellerräume Metall-Kellerfenster mit Einfachverglasung und Lichtschächten.
Bodenbeläge: EG/OG/DG: Laminatbelag, Bad Fliesen mit PVC-Belag // KG/EG: Laminatbelag, Bad Fliesenbelag // Kellerräume: Laminat und Estrich.
Heizung: automatisierter Kessel für Holzpellets, überwiegend Flachheizkörper mit Thermostatventilen aus 2009; Räume im Dachgeschoss ohne Heizkörper.
Warmwasser: zentral über Heizung.
Elektroinstallation: je Raum ein bis zwei Lichtauslässe und ein bis mehrere Steckdosen, Klingelanlage, Türsprechanlage, SAT-Anlage.
Sanitäre Installation: EG/OG/DG: eingebaute Wanne, Duschwanne, Waschbecken, Stand-WC // KG/EG: Duschwanne, Waschbecken, Stand-WC.
Besondere Einrichtungen: offener Kamin ohne Heizkassette im Wohnzimmer.
Besondere Bauteile: Eingangsvordach, 2 Außenstufen zum Ausgang Garten.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2021


Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Obernheim-Kirchenarnbach (ca. 1.800 Einwohner).

Das unregelmäßig geschnittene Grundstück liegt am Ortsrand an einer ausgebauten Straße mit einseitigem Bürgersteig; Parkmöglichkeiten sind eingeschränkt vorhanden. Die Nachbarschaftsbebauung besteht überwiegend aus wohnbaulichen Nutzungen in offener bis zweigeschossiger Bauweise. Die Wohnlage wird als mittel eingestuft.

Öffentliche Verkehrsmittel (Bushaltestelle) können in fußläufiger Entfernung erreicht werden.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2021


Sonstiges

Diese Zwangsversteigerung weist folgende Besonderheit auf: Das oben beschriebene Objekt wird gemeinsam mit einem oder mehreren anderen Objekten versteigert. Dies ist ersichtlich aus den Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung (siehe oben). Dabei besteht die Möglichkeit, die Versteigerungsobjekte einzeln oder in einem Gesamtgebot zu ersteigern. Das wird sich jedoch erst beim Versteigerungstermin ergeben und vom Rechtspfleger bekannt gegeben. Nähere Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Gericht, dem Gläubiger oder dem vom Gläubiger beauftragten Vertreter/Makler.

Wenn hier kein bzw. nur eines der vorhandenen Gutachten zum Download zur Verfügung gestellt wurde, können alle Gutachten unter dem jeweiligen Aktenzeichen oder beim Amtsgericht eingesehen werden.


Gläubiger(-Vertreter)/ Ansprechpartner:

Herr Karlo J. Braun, Untere Klinggasse 5, 67595 Bechtheim
(Tel: 06242 910771; Fax: 06242 910772; eMail: Karlo-Braun@t-online.de)


Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Amtsgericht Zweibrücken
Herzogstr. 2
66482 Zweibrücken

Telefon: Geschäftsstelle 06332/805-183
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr

» Infos zum Amtsgericht
» Infos zur Sicherheitsleistung
» Anmeldung von Rechten


Wichtiger Hinweis:

Besondere Hinweise anlässlich der Ausbreitung von COVID-19 (Coronavirus) 
 Zur Verringerung des Ansteckungsrisikos bei der Öffnung des Gerichts für den Publikumsverkehr und bei der Durchführung von Gerichtsverhandlungen beachten Sie bitte folgende Hinweise: 
  • Sofern bei Ihnen ein Infektionsverdacht besteht, betreten Sie das Gerichtsgebäude nicht und nehmen Sie bitte schriftlich oder telefonisch unter der Nummer Kontakt mit uns auf, die auf Ihrer Ladung oder dem letzten an Sie gerichteten Schreiben angegeben ist. 
  •  Bitte begrenzen Sie Ihren Aufenthalt in dem Gerichtsgebäude auf das zwingend notwendige Maß. 
  •  Nutzen Sie die nach Betreten des Gerichts zur Verfügung stehenden Möglichkeiten der Handhygiene.   
  • Halten Sie, soweit räumlich möglich, jederzeit einen ausreichenden Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen ein. Achten Sie hierauf auch bewusst bei Beratungen und Gesprächen mit anderen Personen.  
  • Bitte beachten Sie, dass eine Mund-Nasen-Bedeckung in Form einer medizinischen Gesichtsmaske (OP-Maske) oder in Form einer Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2 zu tragen ist (vgl. Art.1 Nr. 2b der Ersten Landesverordnung zur Änderung der Fünfzehnten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 22. Januar 2021). 
  • Bitte nutzen Sie ausschließlich freigegebene Sitzmöglichkeiten in den Wartebereichen und in den Gerichtssälen. Beachten Sie mit Blick auf das Abstandsgebot auch beim Stehen entsprechende Markierungen am Boden.  
  • Die Öffentlichkeit von Verhandlungen wird nicht berührt. Bitte beachten Sie jedoch, dass das Platzangebot in den Sitzungssälen die infolge der Corona-Pandemie geltenden Abstandsregeln berücksichtigt.

Objektdaten:

Aktenzeichen:
1 K 9/20
Termin:
23.04.2021 um 09:00 Uhr
Objekttyp:
Einfamilienhaus
Verkehrswert:
201.000,00 € und weitere
Wohnfläche ca.:
230 m²
Grundstücksfläche ca.:
3.369 m²
Objekt Zustand:
baujahresgemäß
Baujahr ca.:
1983
Etagenanzahl:
1-2
Heizungsart:
Zentralheizung
verfügbar:
eigen genutzt
Garten/-mitbenutzung:
Garten/-mitbenutzung
Garage:
Garage
Bad mit Dusche:
Bad mit Dusche
Bad mit Badwanne:
Bad mit Badwanne
Bad mit Fenster:
Bad mit Fenster
Keller:
Keller
Abstellraum:
Abstellraum

Lage:

Adresse
Landstuhler Straße 19
66919 Obernheim-Kirchenarnbach

Dieses Objekt wird veröffentlicht im Auftrag und im Namen des o. g. Amtsgerichts, des Gläubigers bzw. Gläubigervertreters

(Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr...)