Zwangsversteigerung Hofreite mit Wohnhaus

Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am 04.10.2018 um 13:00 Uhr folgender Grundbesitz im Amtsgericht Alzey, Schlossgasse 32, 55232 Alzey, Raum 107, Sitzungssaal, öffentlich versteigert werden:

eingetragen im Grundbuch von Sulzheim:
Gemarkung Sulzheim, Fl. 1 Nr. 474/2, Gebäude- und Freifläche, Böhlweg 3, Größe 1.456 m², Blatt 1682 BV 1.

Objektbeschreibung/Lage (lt. Angabe d. Sachverständigen):
land- und forstwirtschaftlich genutztes Grundstück; Hofreite mit Wohnhaus;

Verkehrswert: 110.000,00 €

» Amtliche Bekanntmachung
Aktenzeichen:
1 K 23/16
Termin:
04.10.2018 um 13:00 Uhr
Objekttyp:
Landwirtschaftliches Objekt
Verkehrswert:
110.000,00 €
Wertgrenzen:
gelten
Wertermittlungsstichtag:
23.04.2014
Versteigerungsart:
Zwangsversteigerung
Besichtigung:
Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden.
» Gutachten als PDF

Objektbilder

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um eine Hofreite mit Wohnhaus (land-/forstwirtschaftlich genutztes Grundstück).

Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte.

Das unterkellerte Wohnhaus (Nr. 3) mit nicht ausgebautem Dachraum wurde ca. 1961 in Massivbauweise erstellt. Die Grundrissgestaltung erweist sich für das Baujahr als zeittypisch; die Besonnung und Belichtung als zufriedenstellend. Die Wohnfläche beträgt insgesamt ca. 100 m².

Auf dem Grundstück befinden sich noch mehrere Nebengebäude mit ca. 380 m² Nutzfläche. Der nicht unterkellerte Kelterschuppen wurde ca. 1974 in Massivbauweise erstellt. Die Errichtung der nicht unterkellerten und einseitig angebauten Gerätehalle folgte ca. 1980. Darüber hinaus sind eine zweigeschossige Wohnhaus-Ruine (Baujahr ca. um 1900, Renovierungen abgebrochen) mit Holzdach sowie eine Scheune mit Anbau, Baujahr ebenfalls ca. um 1900, vorhanden.

Der bauliche Zustand der Gebäude ist, soweit äußerlich erkennbar, teilweise mangelhaft bis normal. Es besteht, soweit erkennbar, teilweise Unterhaltungsstau; die Wohnhausruine ist im derzeitigen Zustand nicht nutzbar.

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt eigen genutzt.


Ausstattung

Dachform: Walmdach.
Fenster: Holz mit Einfachverglasung und Kunststoff mit Isolierglas.
Heizung: Einzelofenheizung.
Warmwasserversorgung: Elektroboiler.


Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Ortsrandlage von Sulzheim (ca. 1.100 Einwohner), in normaler Wohnlage.

Das nahezu ebene Grundstück mit unregelmäßigem Zuschnitt hat eine Straßenfrontlänge von ca. 40 m und eine mittlere Tiefe von ca. 37 m. Bei der Straße "Böhlweg" handelt es sich um eine voll ausgebaute Anliegerstraße mit beidseitigen Gehwegen und mäßigem Verkehr. Immissionen ergeben sich durch den Flugverkehr Frankfurt/Main sowie den Straßenverkehr zur benachbarten Gemeindehalle. Die Nachbarschaftsbebauung besteht überwiegend aus wohnbaulichen Nutzungen. Geschäfte des tägl. Bedarfs sind im Ort vorhanden; bis zum Ortszentrum sind es ca. 500 m. Öffentliche Verkehrsmittel (Bus) stehen zur Verfügung.


Gläubiger(-Vertreter)/ Ansprechpartner:

keine Angabe


Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Amtsgericht Alzey
Schlossgasse 32
55232 Alzey

Telefon Geschäftsstelle: 06731-95 20 - 54 o. 47; Telefax: 06731-95 20 - 20
Geschäftszeiten: Mo.-Do. 09.00-12.00 Uhr und nachmittags nach Vereinbarung,
Fr. 09.00-13.00 Uhr

» Infos zum Amtsgericht
» Infos zur Sicherheitsleistung
» Anmeldung von Rechten


Objektdaten:

Aktenzeichen:
1 K 23/16
Termin:
04.10.2018 um 13:00 Uhr
Objekttyp:
Landwirtschaftliches Objekt
Verkehrswert:
110.000,00 €
Wohnfläche ca.:
100 m²
Nutzfläche ca.:
380 m²
Grundstücksfläche ca.:
1.456 m²
Objekt Zustand:
sanierungsbedürftig
Baujahr ca.:
1961
Heizungsart:
Ofen
verfügbar:
eigen genutzt
Nebengebäude:
Nebengebäude
Scheune:
Scheune
Garten/-mitbenutzung:
Garten/-mitbenutzung
Keller:
Keller
Speicher:
Speicher

Lage:

Adresse
Böhlweg 3
55286 Sulzheim

Dieses Objekt wird veröffentlicht im Auftrag und im Namen des o. g. Amtsgerichts, des Gläubigers bzw. Gläubigervertreters

(Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr...)