Zwangsversteigerung Wohnhaus

Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung

Zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft soll am 19.10.2021 um 08:30 Uhr folgender Grundbesitz im Brunnenhalle, Schloßgartenstraße, 67098 Bad Dürkheim, öffentlich versteigert werden:

Wohnhaus
Verkehrswert: 190.000,00 €

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung unter folgendem Link:

» Amtliche Bekanntmachung
Aktenzeichen:
1 K 13/19
Termin:
19.10.2021 um 08:30 Uhr
Objekttyp:
Wohnhaus
Verkehrswert:
190.000,00 €
Wertgrenzen:
gelten
Wertermittlungsstichtag:
10.08.2020
Versteigerungsart:
Teilungsversteigerung
Besichtigung:
Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden.
» Dokumente als PDF

Objektbilder

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohnhaus mit Anbau und Nebengebäude.

Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte.

Das nicht unterkellerte Gebäude wurde ca. 1929 errichtet, der Anbau erfolgte in den 60er Jahren. Das Wohnhaus befindet sich dem äußeren Eindruck nach in einem ungepflegten und sanierungs- sowie modernisierungsbedürftigen Zustand. Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 95 m² teilen sich auf in:

EG: Wohnzimmer, Wohnküche, Flur, WC, Bad.
DG: 2 Zimmer, Balkon.

Nebengebäude:

Das Nebengebäude grenzt direkt an den Anbau und besteht aus zwei Gebäudeteilen, der Gebäudeteil zur Nordgrenze ist mit Satteldach (Biberschwanzeindeckung) errichtet, der südliche Gebäudeteil verfügt über ein Pultdach (Falzziegeleindeckung). Das Baujahr ist nicht bekannt (Massiv errichtet, Mauerwerk, Außenansicht verputzt).

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2021


Ausstattung

Von außen sind keine Maßnahmen zur Verbesserung der energetischen Eigenschaften erkennbar. Das Gebäude verfügt nicht über eine Wärmedämmung der Außenwände, im Erdgeschoss sind Kunststofffenster mit Isolierverglasung vorhanden, Beheizung mit Gas-Einzelöfen, Warmwasserbereitung mit Durchlauferhitzer gemäß Mitteilung bei der Ortsbesichtigung.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2021


Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Ruppertsberg.

Der Zuschnitt des Grundstücks ist rechteckig, die Topografie der Umgebung ist weitgehend eben. Das Objekt befindet sich im Süden von Ruppertsberg entlang einer 2-seitig bebauten innerörtlichen Straße. Die Straße ist vollständig ausgebaut, Gehwege sind beiderseitig vorhanden. Die Bebauung in der näheren Umgebung des Bewertungsobjekts besteht überwiegend aus 1-geschossiger Wohnbebauung.

Geschäfte des täglichen Bedarfs sind in der angrenzenden Stadt Deidesheim vorhanden, ebenso eine ausreichende medizinische Versorgung (Arzt, Apotheke). Es ist eine Kindertagesstätte vorhanden, in der Verbandsgemeinde gibt es 3 Grundschulen und eine integrierte Gesamtschule. Weiterführende Schulen können in Neustadt, Bad Dürkheim und Haßloch besucht werden. Die nächste Bushaltestelle ist ca. 450 m entfernt.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2021


Gläubiger(-Vertreter)/ Ansprechpartner:

Amtsgericht Bad Dürkheim, Tel. 06322/965-136


Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Amtsgericht Bad Dürkheim
Seebacher Str. 2
67098 Bad Dürkheim

Telefon: 06322-965-136
Sprechzeiten: Mo.-Fr. 9:00-11:30

» Infos zum Amtsgericht
» Infos zur Sicherheitsleistung
» Anmeldung von Rechten


Wichtiger Hinweis:

Besondere Hinweise zur Teilnahme an Zwangsversteigerungsterminen für Bietinteressenten und Zuschauer: 

  • Einlass zum Gerichtsgebäude wird erst ca. 10 Minuten vor dem Versteigerungstermin gewährt. 
  • Bitte beschränken Sie die Anzahl eventueller Begleitpersonen auf das zwingend notwendige Maß und halten Sie sich auch nach dem Termin so kurz wie möglich im Gerichtsgebäude auf. 
  • Treffen und Besprechungen sind außerhalb des Gerichtsgebäudes durchzuführen.
  • Aus Gründen des Infektionsschutzes wurde die Zahl der zur Verfügung stehenden Plätze in öffentlichen Sitzungen reduziert. Bitte beachten Sie, dass der (begrenzte) Platz insbesondere für die Verfahrensbeteiligten und ernsthafte Bietinteressenten zur Verfügung stehen muss. 
  • Zugang zum Sitzungssaal wird daher vorrangig Personen gewährt, die sich durch die erforderlichen Bietdokumente (Personalausweis, Bietsicherheit, Vollmacht usw.) ausweisen können. 
  • Darüber hinaus ist der Zugang auf die Anzahl der vorhandenen Plätze beschränkt, bei Erreichen der Saalkapazität ist weiteren Personen kein Zutritt zu gewähren. 

Der Termin kann nur unter Einhaltung der aktuellen Corona-Sicherheitsauflagen abgehalten werden. Sollte es hierdurch zu kurzfristigen Terminsaufhebungen kommen, findet keine Übernahme bzw. Erstattung von entstandenen Kosten oder Auslagen durch die Justiz statt. 

Besondere Hinweise anlässlich der Ausbreitung von COVID-19 (Coronavirus)
Zur Verringerung des Ansteckungsrisikos bei der Öffnung des Gerichts für den Publikumsverkehr und bei der Durchführung von Gerichtsverhandlungen beachten Sie bitte folgende Hinweise: 

  • Sofern bei Ihnen ein Infektionsverdacht besteht, betreten Sie das Gerichtsgebäude nicht und nehmen Sie bitte schriftlich oder telefonisch unter der Nummer Kontakt mit uns auf, die auf Ihrer Ladung oder dem letzten an Sie gerichteten Schreiben angegeben ist. 
  • Bitte begrenzen Sie Ihren Aufenthalt in dem Gerichtsgebäude auf das zwingend notwendige Maß. 
  • Nutzen Sie die nach Betreten des Gerichts zur Verfügung stehenden Möglichkeiten der Handhygiene. 
  • Halten Sie, soweit räumlich möglich, jederzeit einen ausreichenden Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen ein. Achten Sie hierauf auch bewusst bei Beratungen und Gesprächen mit anderen Personen. 
  • Bitte tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung (sog. ,,CommunityMaske") entsprechend der Hinweise des Robert-Koch-Instituts, sofern der Mindestabstand nicht sicher eingehalten werden kann.
  • Bitte nutzen Sie ausschließlich freigegebene Sitzmöglichkeiten in den Wartebereichen und in den Gerichtssälen. Beachten Sie mit Blick auf das Abstandsgebot auch beim Stehen entsprechende Markierungen am Boden. 
  • Die Öffentlichkeit von Verhandlungen wird nicht berührt. Bitte beachten Sie jedoch, dass das Platzangebot in den Sitzungssälen die infolge der Corona-Pandemie geltenden Abstandsregeln berücksichtigt. 
  • Sie werden gebeten, sich vor dem Termin das Kontakterfassungsformular auf der Internetseite des Amtsgerichts Bad Dürkheim herunterzuladen und dieses bereits ausgefüllt zum Versteigerungstermin mitzubringen. 

Objektdaten:

Aktenzeichen:
1 K 13/19
Termin:
19.10.2021 um 08:30 Uhr
Objekttyp:
Wohnhaus
Verkehrswert:
190.000,00 €
Wohnfläche ca.:
95 m²
Grundstücksfläche ca.:
583 m²
Objekt Zustand:
sanierungsbedürftig
Baujahr ca.:
1929
Heizungsart:
Ofen
Nebengebäude:
Nebengebäude

Lage:

Adresse
Nortzstraße 13
67152 Ruppertsberg

Dieses Objekt wird veröffentlicht im Auftrag und im Namen des o. g. Amtsgerichts, des Gläubigers bzw. Gläubigervertreters

(Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr...)