Zwangsversteigerung Zweifamilienhaus

Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am 19.09.2018 um 14:00 Uhr folgender Grundbesitz im Raum 12, Sitzungssaal, Amtsgericht Mayen, St. Veit-Straße 38, 56727 Mayen, öffentlich versteigert werden:

eingetragen im Grundbuch von Naunheim:

lfd. Nr. 1, Gemarkung Naunheim, Flur 22, Flurstück Nr. 44/2, Gebäude- und Freifläche, Raiffeisenstraße 6 (a+b), Größe 467 m², Blatt 1009, BV 4;
lfd. Nr. 2, Gemarkung Naunheim, Flur 22, Flurstück Nr. 45/2, Erholungsfläche, Raiffeisenstraße 6, Größe 450 m², Blatt 1009, BV 6;

Zusatz zu lfd.Nr. 1: BV 9 zu 4 - Grunddienstbarkeit (Gehrecht) an Grundstück Gemarkung Naunheim Blatt 1009 BV Nr. 5 in Abt. II/2; vermerkt am 05.11.2001.

Lfd. Nr. 1 lt. Gutachten):
Es handelt sich hierbei um ein mit einem nicht unterkellerten Zweifamilienwohnhaus und zwei Nebengebäuden bebautes Grundstück. Das ursprüngliche Baujahr ist nicht bekannt, vermutlich um das Jahr 1920. Die Gebäude wurden ursprünglich als Stallungen und Scheune genutzt, 2000 aber zu Wohnzwecken umgebaut.

Verkehrswert: 200.000,00 €

Lfd. Nr. 2 (lt. Gutachten):
Es handelt sich hierbei um ein unbebautes Grundstück, welches wohl nicht eigenständig bebaubar ist (Brachfläche/Garten).

Verkehrswert: 7.000,00 €

» Amtliche Bekanntmachung
Aktenzeichen:
2 K 60/17
Termin:
19.09.2018 um 14:00 Uhr
Objekttyp:
Zweifamilienhaus
Verkehrswert:
200.000,00 € und weitere
Wertgrenzen:
gelten
Wertermittlungsstichtag:
11.01.2018
Versteigerungsart:
Zwangsversteigerung
Besichtigung:
Das Objekt konnte vom Gutachter von innen und von außen besichtigt werden.
» Gutachten als PDF

Objektbilder

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Zweifamilienhaus auf Flurstück 44/2. Des Weiteren gelangt ein unbebautes Grundstück (Flurstück 45/2) zur Versteigerung.

Zweifamilienhaus:
Das nicht unterkellerte, 2-geschossige Gebäude wurde, soweit bekannt, um 1920 in Massivbauweise errichtet und hatte eine historische Nutzung als Stall und Scheune. Um ca. 2000 erfolgte der Umbau zu Wohnzwecken. Stellenweise sind Modernisierungen erforderlich. Es gibt 2 Wohneinheiten. Die Wohnfläche im Haus Nr. 6a beträgt ca. 169 m², im Haus Nr. 6b ca. 160 m². Die Grundrissgestaltung wird als zweckmäßig, die Belichtung/Besonnung als normal, der Bau- und Unterhaltungszustand ebenfalls als normal beschrieben. Die Räumlichkeiten teilen sich wie folgt auf:

Nr. 6a:
EG: Diele, Bad, Flur, Zimmer; Hauswirtschaftsraum, Waschküche.
OG: Flur, Wohnen/Essen, WC, Küche, Balkon, Speisekammer.
DG: Flur, Zimmer 1-3, Abstellraum, Bad.
Spitzboden: Flur, Zimmer.

Nr. 6b:
EG: Waschküche/Werkstatt, Raum, Zimmer.
OG: Flur, Wohnen/Essen, Küche, WC, Balkon.
DG: Flur, Zimmer 1 + 2, Bad.
Spitzboden; Flur, Zimmer.

Auf dem Grundstück befinden sich noch 2 Nebengebäude. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Anwesen vermietet.


Ausstattung

Dach: Satteldach.
Fenster: aus Kunststoff mit Isolierverglasung und Sprossen.
Bodenbeläge: Fliesen, Laminat, Teppichboden.
Heizung: Haus Nr. 6a mit Zentralheizung, Brennstoff: Gas; Haus Nr. 6b mit Gastherme; Universalheizkörper mit Thermostatventilen.
Warmwasser: Haus Nr. 6a zentral über Heizung; Haus Nr. 6b dezentral über Durchlauferhitzer.
Elektroinstallation: durchschnittliche Ausstattung Starkstrom.
Sanitäre Einrichtungen: Nr. 6a: Bad EG mit Dusche (bodentief gefliest, barrierefrei), Waschbecken, WC; Bad DG mit Wanne, Waschbecken, WC, Bidet; Gäste-WC OG mit WC, Waschbecken; Nr. 6b: Bad/WC mit Wanne, Dusche, Waschbecken, WC; Gäste-WC mit Waschbecken, WC.


Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Nauheim (ca. 440 Einwohner), in guter Wohnlage.

Das ebene Grundstück im Ortskern wird von der Raiffeisenstraße erschlossen. Die Nachbarschaftsbebauung besteht aus Wohnen und Kirche. Zum Zeitpunkt der Ortsbesichtigung waren keine Immissionen feststellbar. Zeitweise sind Immissionen durch Lärm, verursacht von Kirche, möglich.

Bis zur nächsten Bushaltestelle sind es ca. 150 m. Eine Tankstelle mit Postfiliale befindet sich am Ort. Geschäfte mit Waren des täglichen Bedarfs, Verbrauchermärkte, Kindergarten und Grundschule, Ärzte, Zahnärzte und eine Apotheke gibt es in Münstermaifeld, Haupt- und Realschulen sowie Gymnasien in Münstermaifeld und Mayen. Bis zum nächsten Autobahnanschluss sind es ca. 3,5 km.


Sonstiges

Diese Zwangsversteigerung weist folgende Besonderheit auf: Das oben beschriebene Objekt wird gemeinsam mit einem oder mehreren anderen Objekten versteigert. Dies ist ersichtlich aus den Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung (siehe oben). Dabei besteht die Möglichkeit, die Versteigerungsobjekte einzeln oder in einem Gesamtgebot zu ersteigern. Das wird sich jedoch erst beim Versteigerungstermin ergeben und vom entsprechenden Rechtspfleger bekannt gegeben. Nähere Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Gericht, dem Gläubiger oder dem vom Gläubiger beauftragten Vertreter/Makler.

Wenn hier kein bzw. nur eines der vorhandenen Gutachten zum Download zur Verfügung gestellt wurde, können alle Gutachten unter dem jeweiligen Aktenzeichen oder beim Amtsgericht eingesehen werden.


Gläubiger(-Vertreter)/ Ansprechpartner:

keine Angabe


Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Amtsgericht Mayen
St. Veit-Str. 38
56727 Mayen

Telefon Geschäftsstelle
02651/403-112
02651/403-118
Sprechzeiten: tägl. 09:00-12:00 Uhr

» Infos zum Amtsgericht
» Infos zur Sicherheitsleistung
» Anmeldung von Rechten


Objektdaten:

Aktenzeichen:
2 K 60/17
Termin:
19.09.2018 um 14:00 Uhr
Objekttyp:
Zweifamilienhaus
Verkehrswert:
200.000,00 € und weitere
Wohnfläche ca.:
329 m²
Grundstücksfläche ca.:
467 m²
Objekt Zustand:
befriedigend
Baujahr ca.:
um 1920
Etagenanzahl:
2
Heizungsart:
Zentralheizung
verfügbar:
vermietet
Nebengebäude:
Nebengebäude
Balkon:
Balkon
Bad mit Dusche:
Bad mit Dusche
Bad mit Badwanne:
Bad mit Badwanne
Abstellraum:
Abstellraum
Waschküche:
Waschküche

Lage:

Adresse
Raiffeisenstraße 6a+b
56753 Naunheim

Dieses Objekt wird veröffentlicht im Auftrag und im Namen des o. g. Amtsgerichts, des Gläubigers bzw. Gläubigervertreters

(Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr...)